Bezirk Nord: CDU fordert neue Gehwegplatten für Barrierefreiheit

{lang: 'de'}

Laut CDU-Nord werden viele Gehwegplatten in Eppendort falsch repariert (Symbolbild: dpa)

Laut CDU-Nord werden viele Gehwegplatten in Eppendort falsch repariert (Symbolbild: dpa)

Viele beschädigte Gehwegplatten im Bezirk Eppendorf hat der Bezirk mit einem Sandgemisch auffüllen lassen. Die CDU-Fraktion der Bezirksversammlung Nord hält diese Lösung für nicht sinnvoll. „Das Sandgemisch wird durch Regen und durch normale Nutzung schnell abgetragen und sorgt dadurch für Stolperfallen“, sagt Christoph Ploß von der CDU.

In einem aktuellen Antrag, der in der Bezirksversammlung am Donnerstag (20. Oktober) diskutiert werden soll, fordert die CDU nun, dass beschädigte Gehwege durch neue Gehwegplatten befestigt werden sollen. „Insbesondere Senioren und behinderte Menschen leiden unter der zunehmenden Verschlechterung der Gehwege. Die Bezirksamtsleitung muss alleine schon aus Sicherheitsgründen unsere Gehwege wieder neu befestigen“, sagt Ploß.

Betroffen von genannten Schäden seien unter anderem der Jahnring, die Maria-Louisen-Straße und der Baumkamp. „Als Begründung für das Sandgemisch wurden vom Bezirk häufig Baumwurzeln genannt, die Gehwegplatten beschädigen würden. In einigen Fällen ist das richtig, aber in manchen Straßen gibt es gar keine störenden Baumwurzeln. Dort sollten die Gehwege auch durch neue Platten befestigt werden“, so Ploß.


Juliane Kmieciak


Lesen Sie dazu auch:

Golf auf holprigen Asphalt

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.