Frage der Woche (40): Zeitumstellung – Wie nutzt Du die „geschenkte Stunde“ in Deinem Quartier?

{lang: 'de'}

Jede Woche beantworten die Stadtteilreporter eine Frage zu ihrem Viertel. Diese Woche geht es um die Zeitumstellung. Heute Nacht beginnt die Winterzeit, die Uhr wird um eine Stunde zurückgestellt. Für die einen ist das ein guter Grund für eine ausgedehnte Partynacht, andere freuen sich über eine Stunde mehr Schlaf. Wie nutzen die Stadtteilreporter in den Quartieren die zusätzliche Stunde?

Stadtteilreporter Inga Kubitzky:

Spiegelung auf der Fassade des Grazer Kunsthauses (Bild: Inga Kubitzky)

Spiegelung auf der Fassade des Grazer Kunsthauses (Bild: Inga Kubitzky)

Ich nutze die geschenkte Stunde, um aus Eppendorf auszubrechen. Aber keine Angst, ich komme ja wieder. Es geht für einen Kurztrip in eins unserer vielen Nachbarländer: Österreich. Genauer gesagt verschlägt es mich in die Designerstadt Graz. Wochenendliche Sightseeing-Ausflüge kommen mir meist zu kurz vor, da kommt mir eine Extra-Stunde sehr recht. In Kombination mit einem vorlesungsfreien Freitag kommt hoffentlich genügend Zeit zusammen, so dass man nicht von einer Station zur nächsten hetzen muss. Vielleicht läuft mir ja sogar ein Grazer Stadtteilreporter über den Weg…

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Frage der Woche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Frage der Woche (40): Zeitumstellung – Wie nutzt Du die „geschenkte Stunde“ in Deinem Quartier?

  1. Hans-Helmut Eimers sagt:

    Hallo IhrLieben – aus der nordwestlichsten Stadt (Vigo) Spaniens sende ich Euch als
    alter Eppendorfer (Breitenfelder Str.) viele Gruesse.- Ich finde Euer Programm einfach
    toll, wobei ich , ehrlich gesagt, oftmals Heimweh bekomme den vielen schoenen
    stellen die Ihr zeigt. Viele gruesse EuerHans

Kommentare sind geschlossen.